Arbeitgeberfinanziert

Investivlohn

Betriebsrente für Ihre Mitarbeiter bedeutet mehr Liquidität für Ihr Unternehmen. Investivlohn ist seit einigen Jahren ein politisch forciertes Thema.

Vor dem Hintergrund der Kapitalschwäche von Unternehmen, der restriktiven Kreditpolitik von Banken, sind alternative Finanzierungsmodelle mehr gefragt denn je.

Liquidität schaffen, bei gleichzeitiger garantierter Sicherheit für den Mitarbeiter, ist eine klassische „Win-Win-Situation“. Unser Konzept bietet hier eine clevere, betriebswirtschaftlich unter vielen Gesichtspunkten sinnvolle, Lösung an.

Das Allround-Zukunftsmodell

„Das Profitcenter der Zukunft“ – Unter diese Überschrift hat Finanzwirt Georg Harle, Betriebsprüfungssachgebietsleiter beim Finanzamt Frankfurt/M. III und Dozent an der Bundesfinanzakademie, seinen Artikel in der Zeitschrift „Der Betrieb“ gestellt.

Dort wird aus berufenem Munde erläutert, warum und wie der § 4d EStG, für viele Betriebe die sinnvolle Grundlage für eine gesunde Stärkung der Finanzlage sein kann. Die Möglichkeit der individuellen, flexiblen Gestaltung bietet die Chance, unternehmerischen Herausforderungen gezielt zu begegnen und verlagert die Wertschöpfung zurück von Versicherungsgesellschaften ins eigene Unternehmen.

Dabei steht nicht nur die Altersvorsorge im Vordergrund, sondern auch ein innovatives und facettenreiches Modell, aus „zusätzlicher Wertschöpfung“ ein neues firmeneigenes Reservepolster aufzubauen.

Kurz notiert:

Die Möglichkeit der Darlehensgewährung zur Finanzierung von Investitionen, Ablösung von Kontokorrentkrediten oder im Ausbau von Liquiditätsreserven für unternehmerisch kritische Zeiten, wird immer wichtiger. Finden Sie Lösungsmöglichkeiten der betrieblichen Altersversorgung, die betriebswirtschaftlich sinnvoll und rechtssicher ausgestaltet sind.

Motivation der Mitarbeiter

• Mitarbeiterbindung
• Leichtere Akquise von Fachkräften
• Steigerung Produktivitätsfaktor
• Steigerung Qualitätsfaktor
Unabhängigkeit von Banken und Basel II / III

• Aufbau von Liquiditätsreserven
• Optimierung von Rating und Kennzahlen
• Zunehmende Bankenunabhängigkeit
• Aufbau von Expansionskapital
Enthaftung und Neuordnung der bAV

• Aufbau sozialrechtlicher Fachkompetenz
• Hoher Zuspruch durch Mitarbeiter
• Imagezugewinn – Employer Branding
• Echtes Outsourcing von Verwaltung
Zweites Profit-Center

• Verlagerung der Wirtschaftl. ins Unternehmen
• Reservepolster aufbauen
• Fluktuationsgewinne
• Stille Reserven